Warum heiraten wir?

Standesbeamtin:

Für Diana und Alfred ist diese Hochzeitsfeier kein Eheversprechen oder gar eine Art Gelöbnis, auch kein heiliger Schwur oder sonst wie etwas Todernstes. Nein, für sie ist es so etwas wie ein Commitment, ein Liebesbekenntnis zueinander, eine Feier für ihre Liebe.

Alfred:

Commitment zur Beziehung: ANGEKOMMEN SEIN
Ja, für mich ist es ein Commitment zu Dir, zu unserer Verbindung und Liebe zueinander. Ich habe das Gefühl ANGEKOMMEN zu sein. Und Angekommen sein bedeutet für mich nicht, dass jetzt jemand neben mir ist, der mich glücklich und zufrieden macht – Nein, angekommen sein bedeutet für mich, dass da jemand an meiner Seite ist, der mich in jeder wachen Minute daran erinnert, dass ich all das, was ich manchmal meine von dir zu brauchen in mir trage. Und dieses Gefühl gibt mir den Mut den Bund der Ehe mit dir einzugehen. Weil ich weiß, dass nicht du mich ganz machst, sondern ich neben dir ganz sein kann.

Diana: So ist es auch für mich.

Diana:

Liebesbekenntnis zueinander: MITEINANDER WACHSEN
Und für mich ist es auch ein Liebesbekenntnis. Weil Angekommen Sein für mich bedeutet, dass es mit Dir an meiner Seite für mich die schönste Art ist zu wachsen. So bekenne ich mich zu Dir als meinen liebste Gefährten, die mir dabei hilft die größtmögliche Vision meiner selbst zu leben und mich in meiner ganzen Schönheit zu entfalten.

Alfred: So ist es auch für mich.

Alfred:

Wir binden uns um frei zu sein: FREIHEIT
Und so heirate ich auch nicht um mich zu binden oder gar zu kontrollieren oder kontrollieren zu lassen. Nein, ich gehe diese Ehe ein, um frei zu sein. Denn die Beziehung mit Dir, ist für mich wie ein Hafen, der mir überhaupt erst ermöglicht loszuziehen um die Weiten des Ozeans zu entdecken – Das ist für mich Freiheit, das gemeinsam mit dir zu machen! Denn durch dich weiß ich jetzt: Die einzige Möglichkeit das Glück zu vermehren ist es zu teilen!

Diana: Und so ist es auch für mich.

Diana:

Und so ist es meine größte Vision, dir zu gewähren vollkommen der zu sein, der du gerade bist. Mit all deinen Fehlern, Macken und Eigenheiten. Weil ich dich auch und gerade deswegen liebe und weiß wie sehr du ein Spiegel von mir selbst bist. Ein Spiegel, der mir zeigt, wenn ich gerade unehrlich, wütend, überheblich oder verletzend bin. ABER auch ein Spiegel, der mir zeigt wie wunderschön, liebevoll, herzlich, großartig, unterstützend und sexy ich bin.

Diana UND Alfred GEMEINSAM:

Denn das ist das größte Geschenk, das wir uns machen können. Und Liebe gibt immer das größte Geschenk.